Jahresprogramm 2008

Prosit 2009 !!!

Liebe Kulturfreundinnen und - freunde,

das Team von scheibbs.impuls.kultur wünscht frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gutes, neues Jahr!

Weihnachtskarte-Girl-001-2-

Wir arbeiten bereits intensiv am neuen Programm stadtkultur 09, das wieder einiges zu bieten haben wird ...!
Es wird bereits Ende Jänner vorliegen und dann selbstverständlich sofort hier veröffentlicht werden.

Wer bereits den Mitgliedsbeitrag (20,- Euro, über Spenden freuen wir uns natürlich immer!) für das kommende Jahr 2009 einzahlen möchte, kann das gerne tun:
Konto Nummer 462 2007 0000 bei der Volksbank Ötscherland, BLZ 40850. lautend auf "scheibbs.impuls.kultur". Vielen Dank!

Euer scheibbs.impuls.kultur-Team

Weihnachts-Kinderfilme mit Astrid Lindgren-Geschichten

Am 24. Dezember zeigen wir schon seit einigen Jahren ab 13 Uhr 30 im Rathaussaal ausgewählte Weihnachts-Kinderfilme.
Heuer werden es zwei, drei Kurzgeschichten nach Erzählungen von Astrid Lindgren sein, die insgesamt etwa eine Stunde dauern.

Der Eintritt ist natürlich frei, für kleine Knabbereien und Getränke ist gesorgt.

Liebesgeschichten und Heiratssachen

ALLE FÜNF VORSTELLUNGEN SIND BEREITS AUSVERKAUFT !!

Das gab's noch nie: Heute, Freitag, 14. November, wenige Stunden vor dem "ersten Vorhang", sind bereits alle 750 Karten weg!
Wir bedanken uns beim Publikum für das grosse Vertrauen und wünschen allen, die Tickets erworben haben, einen schönen Theaterabend! Wir hoffen, dass uns diejenigen, die keine Karte mehr bekommen haben, nicht böse sind - der nächste Theaterherbst kommt bestimmt ...!

Manchmal gibt es stornierte Karten an der Abendkasse, an der sie auch reservierte Tickets abholen können. Infos, auch wenn sie Tickets zurückgeben möchten, unter 0664-37 35 643.
_________________________________________________________________________

Ein Lebenskünstler, der die Arbeit prinzipiell ablehnt, hofft sich mit der Heirat einer älteren Dame zu sanieren; ein junger Adeliger nistet sich inkognito im Haus seiner Geliebten ein; ein Bankrotteur hofft seine reiche Geliebte doch noch zu bekommen; ihr neureicher, aber umso primitiverer Vater; ein arroganter Alt-Adeliger ... - das ist das Personeninventar von Nestroys "Liebesgeschichten und Heiratssachen".
Dazu kommt viel nestroyscher Wortwitz und Kritik an Standesdünkeln und Geldgier - ein unterhaltsamer und gescheiter Abend sollte garantiert sein. Und noch etwas: Nicht mit einer ähnlich lautenden Fernsehserie verwechseln!

Flyer-Theaterherbst-2-

KARTENVORVERKAUF: Ab Donnerstag, 6. November im Stadtcafe!

Aktuelle Information, Stand Montag, 10. November:
=> Für die Premiere am Freitag, 14. November, gibt es noch etwa 10 Karten!
=> Die Vorstellung am Samstag, 15. November ist ausverkauft!
=> Empfehlung: Für die restlichen Termine gibt es noch Tickets, bitte trotzdem reservieren!

Öffnungszeiten des "Kartenbüros" im Stadtcafé siehe Flyer bzw. Plakat!

Besetzung:

Florian Fett, ehemaliger Fleischer, jetzt Millionär: Martin Putz
Fanny, seine Tochter: Chistina Meister
Ulrike, mit Herrn von Fett verwandt: Cilly Lechner
Lucia Distel, seine Schwägerin: Marianne Schragl
Buchner, Kaufmannssohn: Hans Huber
Marchese Vincelli: Gerhard Stöckl
Alfred, dessen Sohn: Martin Sedlinger
Wirt “Zum silbernen Rappen”: Andreas Trümel
Wirtin: Michi Ernst
Philippine, Stubenmädchen bei Fett: Christina Mayr
Georg, Diener bei Fett: Stefan Engelmayer
Kling, Kammerdiener des Marchese: Berthold Panzenböck
Nebel: Christoph Eckel
Ein Wachter: Thomas Hofmarcher
Musiker: Wolfgang Ellmauer

Die Handlung spielt in einem Dorf in der Nähe der Stadt, teils im Gasthof, teils auf dem Anwesen des Herrn von Fett.


Christina Meister in Ilse Nekuts Stück "Die Parkbank"; Oktober 2008




Regie und Team:

Textfasssung und Regie: Josef Kammerer
Bühne und Kostüm: Nina Erber
Bühnenbau und Technik: Gerhard Zulechner
Kostümassistenz: Barbara Hofmarcher
Souffleuse: Elfriede Rubitzko
Gesamtorganisation: Thomas Hofmarcher

Produktion:

scheibbs.impuls.kultur / organisationsleitung
raimund holzer/gaminger str. 45/3270 scheibbs
tel 0664-37 35 643 / mail impuls.kultur@aon.at
http://impulskultur.twoday.net

"DIE PARKBANK" - Ein Episodenstück

ACHTUNG: PREMIERE AM FREITAG BEREITS AUSVERKAUFT !!!
Für Samstag und Sonntag sind noch Karten erhältlich.


Am 24. und 25. Oktober dürfen wir wieder einmal in der Fahrschule Henke zu Gast sein und den dortigen Vortrags- zum Theatersaal umfunktionieren.

(ACHTUNG, ZUSATZVORSTELLUNG: Wegen grosser Nachfrage gibt es am Sonntag, 26. Oktober, 17 Uhr, eine weitere Aufführung des Stücks! Karten sind auch hier wie unten angührt erhältlich.)

Am Programm steht Ilse Nekuts neue, "ernste Komödie", in der Christine Meister und Ilse Nekut selbst je drei (Frauen-)Rollen spielen.

Parbank_Flyer-2-

Wir empfehlen, auf jeden Fall Karten zu reservieren. Sie sind im Vorverkauf um 8,- Euro in den Sparkassen Scheibbs, Purgstall und Wieselburg sowie bei Dorelies Schneider am "Kartentelefon 0664-99 37 599" erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 10,- Euro.
Es gibt keine Sitzplatzreservierung bzw. -nummerierung, in dem relativ kleinen Raum bieten allerdings ALLE PLÄTZE GUTE SICHT!

Vor und nach den Aufführungen sowie in der Pause des Stücks ist ein Buffetbetrieb eingerichtet.

La Noche del Flamenco

riveg präsentiert:

ACHTUNG: Wegen der schlechten Wetterprognosen findet die Veranstaltung ab 20 Uhr nicht auf der Bühne am Rathausplatz sondern IM HOTEL HOFMARCHER-KROISS statt!
Auch dort erwarten euch/sie feurige Tänze in farbenfrohem Ambiente, eine spanische Bar mit allem was dazugehört und gute Stimmung!

flyer1-seite-2-

Am Freitag, 15. August, laden scheibbs.impuls.kultur und die Firma RIVEG ab 20 Uhr zu einer „spanischen Nacht“. Die Flamenco-Formation „La Guita y compañia“ wird den vielschichtigen Tanz farbenprächtig darstellen und einen Hauch Andalusien auf die Bühne am Rathausplatz zaubern. Der spanische Gitarrist Morenito de Triana und die Musikgruppe „Los Remedios“ sorgen live für die schwungvollen Rhythmen. Der Abend ist eine Benefizveranstaltung zugunsten der Kinder von Santo André in Brasilien, die schon länger durch Monika „La Mon“ Lasselsberger unterstützt werden. Vorverkauf (10 Euro) in allen Scheibbser Bankinstituten!

Chanson trifft Wienerlied

chanson_Plakat-2-

VIER MUSIKER, ZWEI WELTEN, EIN KONZERT / Am Samstag Abend lädt „scheibbs.impuls.kultur“ zu einem musikalischen Ereignis.

Ihre warme Stimme scheint wie geschaffen für das Chanson, den Inbegriff französischer (Musik-)Kultur: Caroline Auque, in Versaille bei Paris geboren, in Österreich und Frankreich aufgewachsen und schon als Kind der Musik zugewandt.
Gemeinsam mit Virgil Segal hat sie sich dem traditionsreichen Genre verschrieben, wenngleich auch moderne Einflüsse - vor allem aus dem Jazz - in ihren Liedern zu spüren sind.

Und "Die Strottern? Vermeldeten ihren Fans zu Jahresbeginn 2007 voller Stolz:
„Mia san Wöd! Bitte, wir dürfen freudig und erregt das Folgende verkünden: Die Strottern haben den österreichischen Weltmusikpreis 2006 gewonnen!“

Klemens Lendl und David Müller passen so gar nicht in eine musikalische Schublade. „Begnadete Musiker, die Seelentrost in wunderschöne Wienerlieder packen…” schrieb die Presse in einer Konzertkritik.
Am kommenden Samstag, dem 2. August, treffen diese zwei musikalischen Welten ab 20 Uhr auf der Bühne am Rathausplatz (bei Schlechtwetter im Rathaussaal) erstmals aufeinander.

Vorverkauf in den Sparkassen (10 Euro), AK 12 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Siehe auch http://www.diestrottern.at/ !

QUINTRIO - Ein literarischer 3er mit 5 Musikern

Am 100. Todestag des genialen Dichters und Zeichners Wilhelm Busch können wir von scheibbs.impuls.kultur nicht einfach so vorbeigehen ...!

"Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, was man lässt!", lautet etwa einer dieser berühmten Verse, die den Urvater des Comics unsterblich werden ließen. Das Zitat stammt aus der "Frommen Helene", von der es bei QUINTRIO mehr zu hören geben wird ...
Es lesen: Sandra Hinterhofer, Christian Hable, Hans Huber

Zwischen den Texten wird klassische Musik - auch aus Busch's Zeit - eines Bläserquintetts der Stadtmusik Scheibbs nicht minder erbauend zu einem vergnüglichen Abend beitragen.
Es spielen: Christa Woller, Maria Huber, Susanne Oester, Gerhard Karoh, Andreas Trümel

Textauswahl, Regie: Josef Kammerer

Do, 17. Juli, 20 Uhr, Bühne am Rathausplatz

(Bei Schlechtwetter im Festsaal des Rathauses Scheibbs.)

Eintritt 5,- Euro, kein Vorverkauf, freie Platzwahl.

Qintrio_Flyer-2-

FILM.werk.statt

LITTLE MISS SUNSHINE

Donnerstag, 7. August 2008
Bühne am Rathausplatz
Beginn: 21.00 Uhr

Eintritt frei.
Die Veranstaltung findet auch bei Schlechtwetter statt.


14570_report_w486

USA 2005

Die außergewöhnliche Komödie Little Miss Sunshine ist eine Mischung aus tragikomischer Familiensatire und Roadmovie. Die sieben Jahre alte Olive hat einen großen Wunsch: Sie möchte an einem Schönheitswettbewerb für Kinder, genannt «Little Miss Sunshine», teilnehmen. Ihr Traum wird wahr, als plötzlich ihre größte Konkurrentin nicht antreten kann. Der Rest der Familie sieht sich dadurch vor erhebliche Probleme gestellt: Dem Vater, einem erfolglosen Motivationsguru, fehlt das nötige Geld für den Flug, der Nietzsche lesende Bruder möchte lieber alleine zu Hause bleiben, und Onkel Frank hat gerade einen Selbstmordversuch hinter sich - beste Voraussetzungen für einen Familienausflug von Albuquerque ins sonnige Kalifornien.

Übrigens: Mit unserer film.werk.statt wollen wir dem professionellen Kino absolut keine "Konkurrenz" machen (das könnten wir auch gar nicht!), sondern vielmehr die Lust auf einen Kinobesuch wecken!
Links zum Kino Mal Vier in Wieselburg und zum Cinema Paradiso in St. Pölten in der rechten Spalte!

film.werk.statt

DIE SÜNDERIN

Montag, 21. Juli 2008
Bühne am Rathausplatz Scheibbs
Beginn: 21.00 Uhr

die_suenderin1
D 1951
Mit: Hildegard Knef

Regie: Willi Forst


Marina ist schön und verführerisch. Mit 14 Jahren wird sie von den Eltern allein gelassen. Ihr Halbbruder nimmt sich seine Schwester zur bezahlten Geliebten. Das ist der Anfang ihrer Karriere als Prostituierte. Marina gefällt das luxuriöse Leben - bis sie den Maler Alexander kennen lernt. Zum ersten Mal erfährt sie wahre Liebe. Doch Alexander droht zu erblinden. Nur eine teure Operation kann ihn retten. Marina steht vor einer schweren Entscheidung...

Wegen seiner Geschichte und einer Nacktszene wurde "Die Sünderin" zum größten Skandal des deutschen Films. Heftige Schnitte wurden verlangt, aber der Film kam ungekürzt heraus. Über vier Millionen Zuschauer strömten in die Kinos. Hildegard Knef wurde über Nacht zum Star.

Übrigens: Mit unserer film.werk.statt wollen wir dem professionellen Kino absolut keine "Konkurrenz" machen (das könnten wir auch gar nicht!), sondern vielmehr die Lust auf einen Kinobesuch wecken!
Links zum Kino Mal Vier in Wieselburg und zum Cinema Paradiso in St. Pölten in der rechten Spalte!

FILM.werk.statt

KOLYA


Donnerstag, 14. August 2008
Bühne am Rathausplatz Scheibbs
Beginn: 21.00 Uhr

Eintritt frei.
Die Veranstaltung findet auch bei Schlechtwetter statt.

kolya1


CZ 1996

Der Cellist Louka hat im Prag des Jahres 1988 wegen politischer Unbotmäßigkeit seinen Job bei der Staatlichen Philharmonie verloren und darf jetzt nur noch bei Beerdigungen musizieren. Trotzdem führt der Junggeselle ein flottes Leben und läßt sich von hübschen, verheirateten Frauen die üppige Freizeit versüßen. Als er sich aber für ein paar Kronen auf eine Scheinehe einläßt, überschlagen sich die Ereignisse. Seine russische Gattin setzt sich nämlich nach Deutschland ab und hinterläßt Louka ein pikantes Geschenk: Kolya, ihren 5jährigen Sohn...

Übrigens: Mit unserer film.werk.statt wollen wir dem professionellen Kino absolut keine "Konkurrenz" machen (das könnten wir auch gar nicht!), sondern vielmehr die Lust auf einen Kinobesuch wecken!
Links zum Kino Mal Vier in Wieselburg und zum Cinema Paradiso in St. Pölten in der rechten Spalte!

jahresprogramm 2006
Jahresprogramm 2007
Jahresprogramm 2008
Jahresprogramm 2009
Jahresprogramm 2010
Programm 02-2010
Programm 03-2010
Programm 04-2010
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren