Jahresprogramm 2007

Der kleine Käfer Immerfrech

Am dritten Advent-Samstag möchten wir einmal unserem kleinen Publikum großes Theater bieten:

immerfrech

Dauer ca. eine Stunde, Erwachsene zahlen den Kinderpreis von 5,- Euro. Viel Spaß!

Theaterherbst: "Ladies Night"

Ladies_Flyer-1-4-

ACHTUNG: Die Vorstellungen am Freitag, 16. und Samstag, 17. November sind bereits ausverkauft! Eventuell zurückgegebene Karten gibt es bei der Abendkasse. Wir freuen uns sehr über das grosse Interesse, vielen Dank!

Nach der Umbenennung der "Kleinkunsttage", die heuer erstmals im Sommer stattgefunden haben, in den nunmehrigen "Theaterherbst" steht heuer das Stück "Ladies Night" auf dem Programm des "Schauspiels Scheibbs" unter der Leitung von Josef Kammerer.


Erstmals richten wir außerdem ein Kartenbüro ein, es wird sich im Einkaufszentrum Portal, Hauptstraße 4 befinden und ggf. unter der Telefonnummer 0664-99 37 599 erreichbar sein. Dort sind heuer - auch erstmals - Karten für nummerierte Sitzplätze zu erwerben.
Das Kartenbüro hat folgende Öffnungszeiten:

Freitag, 02. Nov. 07, 15 bis 18 Uhr
Samstag, 03. Nov. 07, 10 bis 12 Uhr

Donnerstag, 08. Nov. 07, 15 bis 18 Uhr
Freitag, 09. Nov. 07, 15 bis 18 Uhr
Samstag, 10. Nov. 07, 10 bis 12 Uhr

Donnerstag, 15. Nov. 07, 15 bis 18 Uhr
Freitag, 16. Nov. 07, 15 bis 18 Uhr

Die Vorverkaufskarten kosten 8,- Euro, evtl. telefonisch reservierte Karten bitte bis eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abholen (!), da sie sonst an der Abendkasse verkauft werden.

Für die Vorstellungen am 16. und 17. November gibt es noch wenige Restkarten. Infos unter 0664-37 35 643 oder zu den Öffnungszeiten am Kartentelefon (0664-99 37 599).


Katrin Buchebner schrieb in ihrem NÖN-Artikel über die Premiere:

Die nackten Tatsachen
Viel nackte Haut, ernster Hintergrund und begeisterte Gäste bei der Premiere von "Ladies Night".
Spannung und Neugierde lagen vergangenen Freitag Abend im Saal des Roten Kreuzes in der Luft. Was sollte man im Zuge der Ankündigung des Theaterstückes erwarten? Alles beginnt mit einer Wirtshausprügelei in der Freddy alias Andreas Trümel mit blutverschmiertem Hemd die Bühne betritt. Sechs Freunde - deren Leben sich hauptsächlich in Wirtshäusern abspielt - sehen ein, dass der Umstand, arbeitslos zu sein, ihnen immer mehr Lebenssinn raubt. Langeweile macht erfinderisch und so beschließen sie ihrem boden- und sinnlosen Dasein ein Ende zu setzen, indem sie sich zu einer Männerstripgruppe vereinigen. Aller Anfang ist schwer und einer der Freunde kehrt dem Projekt und seinen Kollegen den Rücken. Gott sei Dank bekommen die fünf „Grenzgänger“ Hilfe von einer netten Insiderin namens Glenda, gespielt von Birgit Kalteis. So vergeht die Zeit bis zum ersten Auftritt wie im Flug und die Nervosität und Aussteigertendenz steigt ins nahezu unermessliche. Zuviel soll jedoch an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Trotz der witzigen Interpretation wird der ernste Hintergrund nicht vergessen. Der Mut der Schauspieler wird keineswegs vergeudet. Es bleibt nur zu sagen: Wer dieses einmalige Stück versäumt, ist selber schuld.

Besetzung und Stab:

Die Schauspieler: Gerhard Bürbaumer, Christoph Eckel, Hans Huber, Birgit Kalteis, Martin Putz, Camillo Ressl, Martin Sedlinger und Andreas Trümel. Das Team bilden Christina Meister (Choreographie), Nina Erber und Lena Hofmarcher (Kostüme), Barbara Hofmarcher (Souffleuse), Albert Mayr (Bühne und Layout), Gerhard Zulechner (Bauten, Technik) und Thomas Hofmarcher (Organisation).

Wie funktioniert Journalismus?

Wegen einer ploetzlichen Erkrankung von Barbara Tóth/Falter und nicht zu verschiebenden, unvorhergesehenen Terminen von Robert Salzer/ORF TV NÖ muessen wir die fuer kommenden Freitag geplante Journalismus-Diskussion leider verschieben!

Es tut uns leid, aber diese Entwicklung lag nicht in unserem Einflussbereich. Beide geplanten Teilnehmer haben ihre erzwungene Absage sehr bedauert.

Wir werden nun versuchen, bei unserer Programm-Klausur fuer 2008 einen neuen Termin fuer diese sicher interessante Debatte zu finden. Bis dahin wuerde es uns freuen, euch/sie bei einer unserer anderen Veranstaltungen begruessen zu duerfen!

Vielen Dank fuer euer/ihr Verstaendnis!



Vier bekannte JournalistInnen diskutieren über die Mechanismen der Medien

Niemand kann sich mehr ein Leben ohne Medien vorstellen, ohne Zeitung, Radio oder Fernsehen.
Doch wie schaut es hinter den Kulissen aus? Wie werden Nachrichten gesammelt, gefiltert, sortiert und aufbereitet? Wie läuft die tägliche Routine in der Redaktion einer Tageszeitung ab, welche Prominente sind einfach zu interviewen, mit welchen Methoden werden "heiße Geschichten" heute recherchiert? Und warum sind manche Beiträge im Fernsehen - und manche nicht?
Am Freitag, dem 19. Oktober wird ein hochinteressantes, kompetentes Quartett diese und andere Fragen - auch aus dem Publikum! - ab 19 Uhr im Festsaal des Rathauses beantworten.
Barbara Tóth, österreichische Journalistin und Buchautorin, "Im Gespräch"-Moderator Michael Kerbler, Robert Salzer, (ORF TV NÖ) und Standard-Redakteurin Andrea Heigl (früher NÖN) diskutieren, Raimund Holzer von scheibbs.impuls.kultur moderiert.
Eintritt frei!

Barbara Tóth
Michael Kerbler
Robert Salzer
Andrea Heigl

Muckenstruntz & Bamschabl

Eine kleine Lachmusik

Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, Skoda-Halle Pruckner, Scheibbs

Vorverkauf (Sparkasse) 10,-, Abendkasse 12,-



Am Samstag, dem 20 Oktober, präsentieren die beiden genialen Musik-Komiker um 20 Uhr in der Skoda-Halle des Autohauses Pruckner ihre neueste Gala „Eine kleine Lachmusik“, im Vorjahr zu Mozarts 250 Geburtstag entstanden. Vorverkaufskarten um 10 Euro in der Sparkasse, AK 12 Euro. Info: ( 0664/3735643 Raimund Holzer)

20mal 5durch100

mit dieser geschwindigkeit ist der zug unterwegs auf seiner zeitreise
durch die welt der dinge aus dem hause der bertl w.
im clean glasklar durchsichtigen doch undurchschaubaren ambiente eines bank-kassenraumes macht sich für kurze zeit ein individueller haushalt des erinnerns und vergessens platz: die in höchster verdichtung in musealer präsentationsform verharrenden objekte sind „kunstreich zusammen gestellt“, gesten des sammelns und aufbewahrens werden sichtbar und können wie in einer archäologischen fundstelle nachvollzogen werden
„was man noch alles brauchen kann“ steht neben „was mich an X erinnert“ und wirft die frage auf, wie man es denn selber hält mit aufbewahren und wegwerfen, einordnen und archivieren
die dinge „zum sprechen bringen“ als kommunikatoren aus einer vergangenen welt,
oder „materie an einem falschen ort“

Flyer-1-2-20mal5

bilderkonzert

kultur-Plakat-A3-RZ

Seine Bilder zieren die Titelseiten unzähliger Reiseführer, sind in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" oder in Top-Magazinen wei GEO, Vogue oder "Der Spiegel" zu finden: Rainer Hackenberg, weitgereister Fotograf mit Scheibbser Wurzeln, wurde von uns eingeladen, auf einer Großbildleinwand seine schönsten Bilder zu zeigen.
Doch damit nicht genug: Reinhard Theiser, virtuos sowohl mit seiner Stimme als auch am Klavier, wird diese unvergleichliche Schau live begleiten!

Freitag, 21. September 07, 21 Uhr, Bühne in der Bahnhofstrasse;
Eintritt frei (!), wir freuen uns über freiwillige Spenden;

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Saal des Hotels Hofmarcher-Kroiss statt!

CHRISTINA ZURBRÜGG beim scheibbser hiabstla

40028-Zurbruegg_Plakat

"Zaubrisch, urig, melancholisch" beschrieben Kritiker die Musik der Wahl-Wienerin, die im Berner Oberland geboren und beinahe auf der ganzen Welt (musikalisch) zu Hause ist. So zählt nicht nur die aufregende Verbindung von Jodler und Jazz zu ihren bevorzugten Stilrichtungen, auch lateinamerikanische Musik und natürlich nicht zuletzt das Schwyzerduetsch als Ausdrucksform machen Christina Zurbrüggs Konzerte zu besonderen Erlebnissen.

Samstag, 22. September 07, 21 Uhr, Bühne in der Bahnhofstrasse;
Eintritt frei (!), wir freuen uns über freiwillige Spenden;

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Saal des Hotels Hofmarcher-Kroiss statt!

Kleinkunsttage

ACHTUNG: Die für 20. August geplante Vorstellung in Saffen/Gasthaus Hofmacher wurde wegen Schlechtwetter-Vorhersage des Flugwetterdienstes Linz auf morgen, Dienstag, 21. August, 20 Uhr verschoben!!

Vielen Dank fuer ihr/euer Verständnis!

KKT_Flyer

CARTO(O)N TANZWORKSHOP/KONZERT ZUBOLY

Zuboly_Plakat

youth alive

JUGENDFESTIVAL

28. Juli 2007
Bühne am Rathausplatz Scheibbs
(bei Schlechtwetter in der Stocksporthalle/Sportzentrum Scheibbs)



23 Uhr: No Head On My Shoulders
Trash-SKA-Polka, eine der besten Live-Bands Österreichs!

20 Uhr: VIVARO
21 Uhr: InCrepo
22 Uhr: Die Röhren


15 Uhr: Instrumenten-Bastelworkshop
16 Uhr: Luftgitarren-Contest

Eintritt frei!

Jahresprogramm 2006
Jahresprogramm 2007
Jahresprogramm 2008
Jahresprogramm 2009
Jahresprogramm 2010
Programm 02-2010
Programm 03-2010
Programm 04-2010
Profil
Abmelden